Verwaltung und Leitung

5 wichtige Schritte zur Entwicklung eines Verkaufsplans für Ihren Bäckereibetrieb

28.08.2023

Verkaufsplan: Entdecken Sie, wie Sie den Plan für Ihre Bäckerei in nur 5 Schritten erstellen
Foto auf Freepik

Table of Contents

Wenn Sie Unternehmer oder Vertriebsmitarbeiter sind oder versuchen, Ihr Unternehmen auszubauen, ist Ihnen der Begriff „Vertriebsplan“ wahrscheinlich vertraut.

In der Tat wissen Sie, dass Sie, um mehr und besser zu verkaufen, Strategien und Geschäftsprozesse entwickeln müssen, die auf den aktuellen Markt, die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe, die Werte und Ziele des Unternehmens abgestimmt sind. All diese Elemente sind ein wesentlicher Bestandteil des Verkaufsprogramms.

In Anbetracht dessen möchten wir von gaux 5 wichtige Schritte mit Ihnen teilen, damit Sie sie in Ihrem Bäckereibetrieb vorbereiten können. So können Sie Kunden anziehen, den Umsatz steigern, das Image Ihres Unternehmens verbessern und vieles mehr.

1. Vorausplanen

Um Produkte oder Dienstleistungen zu verkaufen, ist es unerlässlich, Ziele, Instrumente und Prozesse festzulegen, die zur Erreichung dieser Ziele notwendig sind. Nur so können Sie den Weg festlegen und den Erfolg Ihres Bäckereibetriebs sicherstellen.

Wenn Sie nun Ihren Verkaufsplan für das nächste Jahr aufstellen wollen, ist der ideale Zeitpunkt für die Planung der Beginn des letzten Quartals. So haben Sie genügend Zeit dafür:

  • Sammeln Sie Geschäftsinformationen.
  • Analysieren Sie alle Kennzahlen und die aktuelle Position Ihrer Bäckerei.
  • Bewerten Sie die angestrebten Ziele des Unternehmens.
  • Definieren Sie den Markt, in den Sie eintreten wollen.
  • Identifizieren Sie die Ressourcen der Bäckerei.
  • Finden Sie die Instrumente, die Ihre derzeitigen Verkaufsanstrengungen unterstützen.

2. Frühere Ergebnisse auswerten

Effiziente Bäckerei: Wenden Sie diese Tipps an und erreichen Sie Effizienz
Foto auf Freepik

Es geht darum, über die Strategien nachzudenken, die funktioniert haben und dazu beigetragen haben, den Umsatz zu steigern, sowie über die Fehler, die gemacht wurden und die Ziele beeinträchtigt haben, und über die Erfolge, die dazu geführt haben, dass man sie erreicht oder übertroffen hat.

Mit anderen Worten: Es ist wichtig zu bewerten, zu hinterfragen und zu verstehen, ob der letzte Plan funktioniert hat, bevor man den nächsten Plan umsetzt. Darüber hinaus ist es notwendig, die Kennzahlen des vergangenen Zeitraums zu analysieren und bei der Erstellung des neuen Plans zu berücksichtigen.

Mit den Ergebnissen können Sie alle Verkaufsszenarien abschätzen, mit denen Sie konfrontiert werden könnten Klick um zu Tweeten

3. Ziele und Vorgaben festlegen

Auf der Grundlage der gesichteten Daten und der Analyse früherer Ergebnisse ist es nun an der Zeit, Ziele zu setzen. Beide müssen realistisch, spezifisch, messbar, erreichbar, relevant und für einen bestimmten Zeitraum festgelegt sein.

Am besten ist es, sie in Form von kurzen und langen Zeiträumen festzulegen. Zum Beispiel Monate, Quartale, Semester oder Jahre.

Denken Sie daran, Kennzahlen zur Messung der Verkaufsziele festzulegen und Ziele für jedes vordefinierte Ziel zu setzen.

4. Kennen Sie die Erwartungen und Verhaltensweisen Ihrer Kunden

Verkaufsplan: Kennen Sie die Erwartungen und Verhaltensweisen Ihrer Kunden
Foto von peoplecreations auf Freepik

Ein Verkaufsplan mit guten Erfolgsaussichten muss immer auf die Erwartungen und das Verhalten der Kunden abgestimmt sein. Es ist wichtig, sich darauf zu konzentrieren, wer die Produkte kaufen wird.

Das heißt, konzentrieren Sie sich auf Personen, die wiederkehrende Kunden sind, die bereits zu Ihrem Kundenstamm gehören und auf diejenigen, die Sie für sich gewinnen wollen. Diese Strategie ist wirksam für:

  • Ein tieferes Profil der aktuellen Kunden und der Zielgruppe zu erstellen.
  • Herauszufinden, welche Ihrer Produkte für sie ideal sind.
  • Zu welchem Zeitpunkt haben diese Produkte den höchsten Umsatz?
  • Passen Sie das Produkt an oder schaffen Sie neue Produkte, die sich an die Bedürfnisse und Erwartungen der Kunden und der Zielgruppe anpassen.
  • Überlegen Sie, wie Sie Ihre Kunden und Ihr Zielpublikum richtig ansprechen können.
  • Erstellen Sie eine Marketingstrategie, die Kommunikations- und Eventmanagement beinhalten kann.
  • Kontinuierlich neue Kunden gewinnen.
  • Gewinnen Sie Marktanteile.
  • Die Kunden, die die Bäckerei bereits hat, zu halten.
Der Zielkunde ist derjenige, der in dem Gebiet wohnt, derjenige, der es auf dem Weg zur Arbeit durchquert, derjenige, der Büros und Einrichtungen passiert, die die Qualität Ihrer Produkte beobachten und genießen können Klick um zu Tweeten

5. Haben Sie einen Plan B

Der Verkaufsplan einer Bäckerei ist weder ein Dokument noch ein Werkzeug, das unfehlbar oder unveränderlich ist. Er muss daher mit einem akzeptablen und messbaren Spielraum für Flexibilität durchdacht, ausgearbeitet und in die Praxis umgesetzt werden.

Vor allem, weil sich die wirtschaftliche Lage, die Verbraucherpräferenzen und der Markt jederzeit ändern können. Es ist daher unerlässlich, drei Szenarien auf dem Tisch zu haben: ein pessimistisches, ein realistisches und ein optimistisches. Darüber hinaus muss man bereit sein, in jedem dieser Szenarien zu handeln.

Dieses strategische Handeln bedeutet, dass Sie einen Plan B für Ihre Verkaufsstrategie haben. Sie müssen auf alle Eventualitäten vorbereitet sein und sich aus ihnen befreien können.

In diesem Zusammenhang dürfen Sie es nicht versäumen, Ihre direkte Konkurrenz, Trends, den Markt und neue Technologien gründlich zu untersuchen. Vor allem in Bezug auf Produktionsanlagen, Maschinen und Bäckereimaschinen.

So können Sie herausfinden, mit wem Sie konkurrieren und die Elemente Ihrer Bäckerei verbessern, die einen Unterschied machen können. Dabei heben sich die Produkte auf dem Markt ab und verschaffen Ihnen einen spürbaren Wettbewerbsvorteil.

Ein guter Verkaufsplan ermöglicht es Ihnen, Werte für das Unternehmen zu schaffen und darauf vorbereitet zu sein, gewinnbringend und effizient auf Veränderungen im Markt zu reagieren Klick um zu Tweeten

Zusammenfassung

Der Verkaufsplan ist ein grundlegendes Dokument für das reibungslose Funktionieren einer Bäckerei. Darüber hinaus ist er sehr nützlich, um neue Geschäftsideen umzusetzen, neue Kunden zu gewinnen und bestehende zu halten.

Gleichzeitig kann er dem Unternehmen helfen, mögliche Probleme in der Zukunft zu bewältigen. Zum Beispiel mit dem Kapitalfluss, mit überzähligen oder fehlenden Mitarbeitern, mit geringen Lagerbeständen oder mit Fehlkalkulationen beim Einkauf von Rohstoffen.

Wenn Sie einen Plan benötigen, der an die Bedürfnisse Ihrer Bäckerei angepasst ist, haben wir bei gaux das richtige Team von Fachleuten, um Sie zu beraten. Kontaktieren Sie uns und wir beraten Sie, damit Sie die Effizienz Ihres Unternehmens deutlich steigern können.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, empfehlen wir Ihnen zu lesen: